Zum Artikel springen
Lähmungen und Körperbehinderungen bei Kindern und Erwachsenen Querschnittslähmung, Paraparese Polyneuropathie Schmerzen bei Kindern und Erwachsenen Aufmerksamkeitsstörungen, körperlich ungeschickte Kinder Säuglingsbehandlung Kinderorthopädie Reizblase und Stressinkontinenz Gleichgewichtsstörungen und Schwindelbeschwerden im Alter

Gleichgewichtsstörungen und Schwindelbeschwerden im Alter

• Behandlung mit verschiedenen Formen der Manuellen Medizin, Osteopathischer Medizin und extrakorporalen Stoßwellen

Ältere Menschen leiden nicht selten unter Gleichgewichtsstörungen und Schwindelbeschwerden, weil sich im Rahmen der natürlichen Alterungsprozesse Nerven zurückbilden. Kommen dann noch Funktionsstörungen der Wirbelsäule hinzu, ist das Ergebnis ein unbestimmter Schwindel oder die Gleichgewichtsstörung.


Verschiedene Gleichgewichtsstörungen und Schwindelbeschwerden betreffen aber auch jüngere Menschen, ohne dass mit herkömmlichen Methoden eine Ursache gefunden werden könnte. Bei diesen Patienten handelt es sich meist um Funktionsstörungen der oberen Halswirbelsäule, die gewissermaßen als ein besonderes Gleichgewichtsorgan anzusehen ist.


Bei allen Patienten mit Schwindelbeschwerden kommt es unabhängig von der Ursache darauf an, die Funktionsstörungen der Wirbelsäulenmuskulatur der Normalität näher zu bringen. Außerdem sollten die noch vorhandenen, für die Gleichgewichtsreaktionen zuständigen Nerven möglichst stimuliert werden. Einerseits leistet dies die Manuelle Medizin, Osteopathische Medizin und die Atlastherapie nach Arlen andererseits hat sich ergänzend der Einsatz extrakorporaler Stoßwellen bewährt. Extrakorporale Stoßwellen  stimulieren Nerven und fördern die Durchblutung.


Gleichgewichtsstörungen und Schwindelbeschwerden werden bei uns in 3 bis 6 Sitzungen mit Manueller Medizin und gegebenenfalls extrakorporalen Stoßwellen, die innerhalb von einer bis drei Wochen durchgeführt werden, behandelt.

Ambulanz für Manuelle Medizin - Zentrum für Bewegungsstörungen
Thürachstraße 10 - D-79189 Bad Krozingen
Tel: +49 (0) 7633-408-836, Fax: +49 (0) 7633-408-842,